Ablaufplan Lerntherapie

lernschaubild

Die integrative Lerntherapie beschäftigt sich mit Kindern / Jugendlichen, die Schwierigkeiten in den Lernbereichen aufweisen, wie z.B. im Lese-Rechtschreib-Bereich (LRS), im mathematischen Bereich (Dyskalkulie) oder auch im Konzentrationsbereich.
 
Weiter lesen

LRS

lrs1

 
Die Lese-Rechtschreibstörung zählt zu den umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten. Der Begriff der umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten umfasst die spezifischen und deutlichen Beeinträchtigungen des Erlernens des Lesens, Rechtschreibens und Rechnens.
 
Weiter lesen


Dyskalkulie

dyskalkulie bsp

Eine Dyskalkulie bezeichnet eine Beeinträchtigung von Rechenfertigkeiten, die nicht allein durch eine allgemeine Intelligenzminderung oder eine unangemessene Beschulung erklärbar ist. Das Defizit betrifft vor allem die Beherrschung grundlegender Rechenfertigkeiten wie, Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division, weniger die höheren mathematischen Fertigkeiten, die für Algebra, Trigonometrie, Geometrie oder Differential- und Integralrechnung benötigt werden.

Weiter lesen

(Hoch-)Begabung

Hochbegabung

(Hoch)Begabte Kinder / Jugendliche zeichnen sich durch sehr früh entwickelte, weit überdurchschnittliche Fähigkeiten und Interessen aus, durch die sie Gleichaltrigen in Teilgebieten oft beträchtlich voraus sind. Dies kann den logisch-mathematischen, den sprachlichen, den musikalischen, den bildnerisch-künstlerischen, den sportlichen oder den sozialen Bereich -manchmal auch mehrere dieser Bereiche gleichzeitig- betreffen. 2 % bis 3 % aller Kinder sind weit überdurchschnittlich intellektuell befähigt und gelten somit als hochbegabt (DGhK, 2013, online).

Weiter lesen


AD(H)S

 

ADHS

"Von einem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom geht man aus, wenn das Problemverhalten schon früh in der Entwicklung des Kindes aufgetreten ist, wenn es massiv und in vielen Lebenssituationen auftritt und es kaum gelingt, erzieherisch einzuwirken" Weyhreter, 2000.

Weiter lesen

Probleme im Bereich LernVerhalten

Lernprobleme

Immer häufiger zeigt sich, dass schlechte Noten nicht unbedingt durch z.B. Lese- Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS) oder auch mathematische Schwierigkeiten (Dyskalkulie) entstehen, sondern durch Schwierigkeiten im Lern- und Arbeitsverhalten. Kinder / Jugendliche arbeiten z.B. impulsiv, beginnen direkt mit der Aufgabe, ohne vorher nachzudenken oder haben große Schwierigkeiten, ihre Konzentration / Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten.

Weiter lesen


Internetbasierte Förderung für zuhause

Lernen to go

Internetbasierte Förderung für zuhause. Bei Interesse schicken Sie uns eine kurze Mail oder rufen uns an. Telefon: (02845) 312 35. E-Mail: info@ramacher-faasen.de

 

Weiter lesen

Telefon- und Online-Beratung

PICT0129

... bei Lern- und Verhaltensauffälligkeiten

Unser Angebot richtet sich an ratsuchende Eltern, die nicht persönlich die Lernambulanz aufsuchen können und dennoch eine professionelle Beratung in Anspruch nehmen möchten.

Weiter lesen


Erwachsenenbildung

Erwachsenenbildung

Verbesserung der Lese- und Rechtschreibkompetenzen

Immer häufiger suchen auch Erwachsene die Unterstützung bei der Verbesserung ihrer Lese- und / oder Rechtschreibkompetenzen. Besonders diese Menschen zeichnen sich häufig durch beeindruckende Kompetenzen aus, da sie aufgrund ihrer Schwierigkeiten gelernt haben, zu kompensieren.

Weiter lesen